Menü/Datenschutz

Home > News/Presse > Kabelgebühren nicht umlegbar?

Betriebskosten – Kabelgebühren nicht mehr umlegbar?

Das neue Telekommunikationsmodernisierungsgesetz ermöglicht
dem Mieter eine freie Wahl seines Kabelanbieters.
Bleibt der Vermieter jetzt auf den Kabelgebühren sitzen,
weil er sie nicht mehr in der Betriebskostenabrechnung berücksichtigen kann?

Falls der Film nicht automatisch startet:
Start des Videofilms über YouTube >>

Hat Ihnen dieses Video gefallen?
Der Kanal "Immobilienrecht topaktuell" hält weitere aktuelle Videos für Sie bereit.

© Dr. Hans Reinold Horst

News/Presse >>

Unsere Partner:

Logo Stadtwerke-Solingen Logo Obi Logo Architekten dph Lifta